top of page
logo-galerie.png

Spring Show

VIRGINIA JOYCE-FLEMING
ZAK VAN BILJON

Apr 21-Jul 04, 2021

VIRGINIA JOYCE-FLEMING.jpg
VIRGINIA JOYCE-FLEMING

Press Release

Hidden gems

 

Virginia Joyce Fleming wurde in Japan geboren und wuchs in der Schweiz, in Singapur und in den USA auf. 2015 schloss sie ihr Studium an der University of the Arts in London mit einem BA (hons) in Surface Design ab.

Die Arbeit von Virginia lässt sich stark von ihrer Kindheit inspirieren, da sie in verschiedenen Kulturen, städtischen und ländlichen Umgebungen gelebt hat. Sie wird kreativ von der Architektur angeregt und macht geometrische Formen, scharfe Linien, kombiniert mit organischen Formen, zu einem wichtigen Bestandteil ihres Stils.

Sie bezieht auch andere künstlerische Genres wie Stammeskunst, Kubismus und Street Art ein.

Virginia ist spezialisiert auf Fineliner-Illustrationen, Gemälde und Wandbilder für den privaten und öffentlichen Raum.

Derzeit lebt und kreiert sie die meisten ihrer Kunstwerke im wunderschönen Engadin in der Schweiz.

Zak.jpg
ZAK VAN BILJON

Press Release

Modernising nature

 

Zak van Biljon wurde 1981 in Südafrika geboren. Studierte am National College of Photography in Pretoria, bevor er 2004 nach Europa auswanderte. In den letzten zwei Jahrzehnten hat sich van Biljon in der Kunstwelt einen Namen gemacht Werbefotografie bei gleichzeitiger Festigung seiner Fähigkeiten als Kunstfotograf. Van Biljons Arbeit untersucht Vorstellungen von Realität und Wahrnehmung, Natur und Urbanität durch seinen charakteristischen Stil der Infrarotfotografie.
Die Infrarotfotografietechnik - ursprünglich für die militärische Überwachung und Erntemessungen entwickelt - besteht aus einem Prozess, bei dem infrarotempfindliche Fotomaterialien auf das Licht im nahen Infrarot reagieren, das von organischen Materialien auf natürliche Weise reflektiert wird. Infolgedessen manifestieren sich van Biljons Naturlandschaftsfotos visuell in leuchtenden roten und rosa Farben.
Die in der Ausstellung in der Galerie 10 gezeigten Arbeiten geben einen Einblick in Zak van Biljons zentrale - aber sich ständig weiterentwickelnde - Bilder, die von majestätischen Infrarotbildern schweizerisch-lokaler Landschaften über detailorientierte Naturstudien bis hin zu fotografischen Analysen organischer Strukturen wie Blumen reichen Felder oder Astholz.

Galerie10 – Exhibition view
Galerie10 – Exhibition view
Galerie10 – Exhibition view
Galerie10 – Exhibition view
Galerie10 – Exhibition view
bottom of page